zum Inhalt

Nachhaltigkeit

Unser Ziel ist eine intakte Umwelt über Generationen! Dieses Credo lenkt und beeinflusst unser tägliches Handeln im Umgang mit den Naturprodukten.

Wir tragen zu unserer natürlichen Umwelt Sorge und helfen damit, die Lebensgrundlagen für uns und die nachfolgenden Generationen zu sichern. Der Abbau in unseren Gruben erfolgt schonend und unter Berücksichtigung aller Forderungen von Landwirtschaft, Forst-, Natur und Gewässerschutz. Wir suchen nachhaltige Lösungen sowohl in Ressourcen- wie auch in Energiefragen.

WIR GEBEN ZURÜCK, WAS WIR NEHMEN

Mit den ersten Planungen für ein neues Abbaugebiet entwickeln wir bereits Ideen und Konzepte, um den Abbau und die Folgenutzung umweltgerecht vorzubereiten.
Unsere Abbaustellen unterstehen dem Inspektorat des Fachverbands der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie FSKB. Wir machen mit bei der Stiftung «Natur und Wirtschaft» und lassen unsere Gruben von Fachkräften ökologisch begleiten. So werden unsere Abbauflächen zu Schutzräumen für Tiere und Pflanzen.

PHOTOVOLTAIK-ANLAGE

In Rickenbach LU betreiben wir eine der grössten Photovoltaik-Anlagen der Zentralschweiz mit einer Fläche von über 5600 m². Der erzeugte Strom wird auf dem Betriebsareal im Bohler verbraucht und ein allfälliger Überschuss wird ins Netz der CKW eingespeist. Sogar die Abwärme der Kühlung kann im Winter für die Betonanlage des Elementwerks wiederverwertet werden.

HOLZSCHNITZELHEIZUNG

Ebenfalls im Werk Rickenbach ist eine umweltfreundliche Holzschnitzelfeuerung eingebaut. Mittels Wärmeverbunds versorgt die Energiezentrale alle Gebäude in der Industriezone Bohler mit nachhaltig produzierter Wärme. Mit dieser richtungsweisenden und CO2-neutralen Energieversorgung konnte die Abhängigkeit vom Erdöl verringert werden. Das Holz stammt ausschliesslich aus den Wäldern der Region.

WASSERKRAFTWERK

Im Werk Stansstad können wir durch ein eigenes Wasserkraftwerk den Grossteil des Strombedarfs abdecken. Die Abwärme wird mittels einer Wärmepumpe zur Warmwasseraufbereitung weiterverwendet.